Die Krux mit den ECTS-Punkten

Auch wenn die Information im neuen Studienführer (S.6) bereits bekannt ist, möchten wir euch raten, eure Studienplanung betreffend den ECTS-Punkten nochmals genauer unter die Lupe zu nehmen.

Grund dafür ist ein Tipp eines VESTA-Mitglieds über das neue Curriculum des Bachelorstudiums ab Herbst 2015. Dabei wurde die Punktezahl für die Bachelorarbeit (inkl. Kolloquium) von bisher 15 auf neu 12 ECTS Punkte gesenkt. Dies hat zur Folge, dass im R- oder M- Modulbereich - also Wahlpflicht und Wahlmodule - weitere drei ECTS Punkte geleistet werden müssen, um die fehlenden Punkte zu kompensieren.

 

Je nach Studienplanung kann dies für Studierende im TZ und BB Modus dazu führen, dass ein weiteres Semester angehängt werden muss. Dabei bleibt man immatrikuliert, dürfte aber zu Handen der Vizedirektorin ein Gesuch um ein Teilerlass der Studiengebühren stellen. Dies ist jedoch mit Aufwand verbunden. Wir raten daher, einfach ein kleines R-Modul zusätzlich zu besuchen.


Wichtig: Studierende, welche jetzt im Bachelorkolloquim sind, sind von dieser Änderung nicht betroffen, sofern sie die Bachelorarbeit vor September 2015 abgeben.

 

An dieser Stelle Vielen DANK an unsere Mitglieder für die Meldung solcher Informationen und Anliegen!

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

VESTA wird unterstützt von:


Die VESTA auf Social Media